Home

Seite 1

Seite 3

Kontakt

Impressum

Die Geschichte unseres Unternehmens - Seite 2

Im Jahre 1735 kam es zu einer Konkursversteigerung, nachdem der damalige Besitzer die jährliche Grundsteuer von 200 Reichsthalern nicht mehr zahlen konnte. Der Müllermeister Jürgen Neubauer aus Wohldorf kaufte die Mühle mit den dazugehörigen Gebäuden und Ländereien für 4.120 Reichsthaler Courant (Zeitwert ca. 200 to Roggen) - Der Original-Kaufbrief vom 1. Mai 1735 ist im Landesarchiv Schleswig-Holstein im Schloß Gottorp verwahrt.
Es war eine schwere Aufgabe, die Jürgen Neubauer zu bewältigen hatte, und auch die nachfolgenden Generationen mußten sich immer wieder auf neue Herausforderungen und Veränderungen der Zeit einstellen. Im Jahre 1769 wurden gegen eine jährliche Abgabe von 30 Reichsthalern und 16 Schilling die unterschlächtigen Wasserräder zur besseren Nutzung der Wasserkraft gegen oberschlächtige ersetzt, wodurch es wegen der veränderten Stauhöhe des Wassers zu einem langjährigen Prozess mit der Nachbarmühle kam. 1810 war vom dänischen König Frederik VI. gegen Zahlung einer jährlichen Gebühr von 20 Reichsthalern die Bewilligung zum Branntweinbrennen erworben worden, zusätzlich zu der bereits vorhandenen Konzession zum Bierbrauen mit Schankrecht. Die Konzessionen zum Branntweinbrennen und Bierbrauen wurden 1870 wieder verkauft, das Schankrecht ging 1904 auf die neu errichtete Gaststätte Neubauer über.
Um die Mühle stand es viele Jahrzehnte schlecht. Durch die Industriealisierung und das Entstehen von Mühlengroßbetrieben waren die kleineren Mühlen kaum noch konkurrenzfähig. Erst in den Jahren nach dem ersten Weltkrieg gelang mit großem Einsatz und zäher Arbeit eine Wende. Die Mühle wurde modernisiert, die alten Wasserräder 1920 durch Turbinen ersetzt und so die Grundlage für einen Neubeginn geschaffen.
1937 wurde mit der Vermahlung von Glimmer begonnen, dem heute wichtigsten Produkt. In den ersten Jahren nach dem 2.Weltkrieg wurden zudem Futtermittel verkauft, da sich viele Dorfbewohner in der damaligen Zeit noch eigene Tiere hielten.
1959 wurde die Firma Friedrich Geffers - ein 1903 gegründetes Handelshaus für den Im- und Export von Mineralien - übernommen, für das bereits seit 1937 Lohnvermahlungen durchgeführt wurden.